Peter Märkli

Peter Märkli is the founder and principal designer of Studio Märkli in Zurich, Switzerland. Märkli studied at the ETH Zurich, has had his own studio since 1978, and from 2002 – 2015 was a Professor at ETH Zurich.

Selected projects include La Congiunta, a house for a selection of sculptures by Hans Josephsohn, Giornico, 1992;  ‘Im Birch’ School, Zurich-Oerlikon, 2004;  the headquarters building for Synthes, Zuchwil/Solothurn, 2012; and Atelier House Weissacher, Rumisberg, 2013
.

 

Peter Märkli (geb.1953) Schweiz lebt und arbeitet als Architekt in Zürich. Seit 1978 eigenes Büro in Zürich. 2002 – 2015 Professur für Architektur und Konstruktion an der ETH Zürich.

Seit 2013 Visiting Professor an der MARCH school of Architecture in Moskau. Zu seinen Bauten gehören La Congiunta in Giornico, ein Haus für Reliefs und Halbfiguren von Hans Josephsohn (1992), Neue Orgel im Basler Münster (2003), Grossprojekte wie die Hotelfachschule Belvoirpark (2014), die Wohnüberbauung Gutstrasse Zürich (2013), der Firmenneubau Synthes (2012), das Geschäftshaus am Picassoplatz (2008), das Novartis Visitor Center in Basel (2006), das Schulhaus im Birch in Zürich (2004), Umbau und Erweiterung der Schulanlage von Viktor Hufnagl in Wörgl (2003). Zu seinen Publikationen zählen AA Monografie Approximations (2002) und Everything one invents is true (2017) und Ausstellungskataloge wie für das National Museum of Modern Art, Tokyo, u.a. Ausstellungen der Zeichnungen in Zürich, Basel, London, Kopenhagen, Tokyo und Moskau.

Anyone requiring accessibility accommodations should contact the events office at (617) 496-2414 or events@gsd.harvard.edu.